Comic | Sammelbilder | Romanhefte

6213 Artikel gefunden
  • Seite 
     von  249

Comic, Sammelbilder & Romanhefte

Echte Fans, die Sammelbilder, Romanhefte oder seltene Comics kaufen wollen, kommen hier voll auf Ihre Kosten. Für jeden Geschmack ist auf der Webseite Rares und Wertvolles oder Interessantes zu finden. Von Asterix und Obelix bis hin zu seltenen Sammelbildern. Sammelfiguren, wie beispielsweise "Marvel Nano - Spider-man 6er Set" oder" Marvel Legends Deadpool : Gwenpool Actionfigur" sind nur ein Beispiel der Schätze. Aber auch Tim und Struppi , Disney Minifiguren, Donald Duck Taschenbücher, die ultimative E.T. Tasse, Zigaretten Sammelbilder und seltene Comics warten auf neue Besitzer.


Das "Golden Age" bei Comicbüchern ist das sogenannte "Goldene Zeitalter". Es beschreibt eine Ära von Comicbüchern aus Amerika (späte 1930er Jahre bis ungefähr 1950). Hier wurden die Comicbücher das erste Mal veröffentlicht und waren sehr beliebt. Wer solche Comic Bücher aus der "Golden Age" Zeit erhascht, hat seltene Comics. Es wurde in dieser Zeit der "Superhelden-Archetyp" erschaffen und etliche Charaktere wurden quasi "geboren": Superman, Captain Marvel, Wonder Woman, Captain America oder Batman. Beim "Silver Age" der Comicbücher war es die Zeit des "künstlichen Fortschritts" und viel kommerzieller Erfolg bei den amerikanischen Comics. Dieses Zeitalter war von 1956 bis 1970 und ging über in das Bronzezeitalter und das Moderne-Alter.


Neben den Comic Klassikern finden Sie auch Ausgaben des berühmten MAD Magazines. Das Amerikanische Satiremagazin existiert Seit Mitte der 50er Jahre und 1967 erschien die erste deutschsprachige Ausgabe.


Seltene Comics und Romanhefte

Comics aus dem "Golden Age" sind daher besonders selten und wertvoll. Auch Einzelstücke aus dieser Kategorie oder gar signierte Stücke sind rar und wertvoll. Kriterien, die zeigen, dass es sich um ein Original handelt, egal ob Sammelbilder oder Romanhefte, ist das Impressum, in dem in der Regel vermerkt ist, ob es ein Nachdruck ist oder das Original. Ein weiteres Indiz für ein Reprint-Heft ist meist, wenn die zweite Seite durchschimmert. Denn die Originalhefte sind meist schon vergilbt und die Papierbeschaffenheit damals war dicht und nichts schimmert durch. Auch die Position der Klammern ist ein weiteres


Unterscheidungsmerkmal von Original und Reprint: Bei Reprints sind diese regelmäßig und an den gleichen Stellen, bei alten Heften sind die Klammern eher willkürlich am Rücken des Heftes positioniert. Außerdem fühlt sich das Papier der Originalhefte eher samtig an, bei den Reprint-Heften ist es eher kartonartig und wirkt "glasig". Ein Originalheft riecht muffig in der Regel und das Impressum ist ein sicherer Indiz. Das sind die wichtigsten Merkmale, wie man relativ sicher ein Originalheft von einem Reprint-Heft unterscheiden kann.